#16 mit Sascha Schulz (Gründer der ersten Influencer Marketing Academy)

Kann man tatsächlich einen Kurs belegen, um Influencer oder BIZZfluencer zu werden?

Mit dieser Frage wollte ich Sascha direkt aus der Reserve locken, ob das geklappt hat, könnt ihr selbst entscheiden, wenn ihr den Podcast bis zum Ende hört! Auf jeden Fall konnte er meine zunächst skeptische Haltung nachhaltig beeinflussen.

Sascha bezeichnet sich selbst als Internet-Dino, weil er schon in den 90ern für die großen Player mit seiner Agentur digitale Reklame gemacht hat. Diese Learning hat er dann mit einer Redaktionellen Karriere kombiniert und dabei gespürt, dass Werbung bzw. Kommunikation mehr bieten muss als nur schöne Bilder, sondern eben auch Content. Wie man das verheiratet und noch viel mehr kann man dann als angehender Influencer oder Influencer Marketing Experte in verschiedenen Programmen der Influencer Marketing Academy lernen.

Was seine Akademie vor allem auch “älteren Menschen ab 35+” bietet ist wirklich spannend, nachhaltig und über die verschiedensten Programme des Staates gefördert! Doch was nun nach einer bequemen Möglichkeit klingt den beschwerlichen und langen Weg zum BIZZfluencer abzukürzen der wird schnell enttäuscht sein, denn über 90% aller Bewerber werden abgelehnt. Wie man sich einen Vorteil bei der Bewerbung verschaffen kann? Hört den Podcast bist zum Ende!

Link zu Sascha: https://www.linkedin.com/in/saschaschulz-de/

Link zu Hendrik Martens: https://www.ideealisten.net/

Link zu allen Folgen des BIZZfluencer Podcasts: https://bizzfluencer.podigee.io/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.